Zum Inhalt springen

Pflege und Wartung PV-Anlagen

Thema: Photovoltaik | 04.04.2016 | Aufrufe: 88 | Bewertung: (0 Bewertungen)

Seit gut sechs Monaten bietet der Energiekonzern Eon eine Überprüfung von vorhandenen Photovoltaik-Dachanlagen an. Bisher sind bereits 400 Anlagen überprüft worden oder der Termin zur Überprüfung steht schon fest. Mehrere 1.000 Anfragen für den PV-Anlagen-Check hat das Unternehmen seit Einführung des Angebots bereits erhalten. Das geht aus den Aussagen von Matthias Krieg, Leiter PV Wartung/Services bei Eon hervor, mit denen er am Donnerstag nach dem ersten halben Jahr des Angebots eine Zwischenbilanz zog.

Was beinhaltet der PV-Anlagen-Check von Eon?

Eon selbst war sehr überrascht über die vielen Anfragen, die gerade im Winterhalbjahr eingingen. Bei dem Check bietet Eon eine Überprüfung der Solarmodule, der Unterkonstruktionen und der Verkabelung, der Wechselrichter und der Dokumentation der Anlage an. Unter anderem kooperiert Eon dafür mit Adler Solar. Als Dienstleister übernimmt das Unternehmen einen Teil des Checks.

Werden bei der Überprüfung der Anlage Mängel festgestellt, die die Sicherheit beeinträchtigen oder den Ertrag schmälern, bietet Eon natürlich auch deren Beseitigung mit an. Eine kostenlose Ertragsanalyse gehört zum Check ebenso dazu. Matthias Krieg erklärt, er stehe voll und ganz hinter dem neuen Angebot seines Arbeitgebers. Schließlich würde jede Anlage, die optimiert werde, mehr Kilowattstunden Strom produzieren.

Was will Eon mit dem PV-Anlagen-Check erreichen?

Die Eon Energie Deutschland will natürlich nicht nur etwas für ihre Kunden selbst tun. Wie das Unternehmen auf Anfrage von pv magazine mitteilte, will man sich am Markt in Zukunft als Lösungs- und Serviceanbieter auch für die erneuerbaren Energien positionieren. Somit erhofft man sich, die Kunden nicht nur durch den klassischen Vertrieb an sich zu binden, sondern ebenso durch das Angebot von umfassenden Dienstleistungen rund um die PV-Anlage.

Wie der Eon Sprecher erklärte, sehe man in dem Bereich einen großen Bedarf. Die Wachstumspotenziale seien nicht zu unterschätzen. Mittelfristig wolle man deshalb den eigenen Service auf dem jetzt eingeführten Niveau etablieren, langfristig soll er durch zusätzliche Angebote weiter ausgebaut werden.

Zur Pflege und Wartung der PV-Anlage gehören in aller Regel aber nicht nur die Überprüfungen der einzelnen Bauteile. Auch sollte die Anlage regelmäßig gereinigt werden. Dafür gibt es spezielle Anbieter. Ob auch Eon diesen Service eines Tages mit anbieten wird, darüber ist bisher jedoch nichts bekannt.



Diesen Artikel empfehlen:







nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Pflege und Wartung PV-Anlagen:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Mit Smartfox Pro bis zu 100 Prozent PV-Strom selbst verbrauchen
16.05.2018 | 179 Aufrufe

HDT - Seminar zur Planung und Installation sowie Betrieb und Wartung von Photovoltaikanlagen am 07.-08. Mai 2018 in Berlin
27.03.2018 | 208 Aufrufe

Energy Depot startet durch: Produktneuheiten und erfolgreicher Serienanlauf
06.03.2018 | 323 Aufrufe

Libra Energy hat neues Geschäftsfeld für Cleantech-Projekte aufgebaut
08.02.2018 | 361 Aufrufe

Kompakte Wärmepumpen-Heizzentrale von Ovum Heiztechnik optimiert PV-Strom-Eigenverbrauch
20.10.2017 | 503 Aufrufe