Zum Inhalt springen

Das sind die Heizungstrends 2016

Thema: Haustechnik | 02.03.2016 | Aufrufe: 282 | Bewertung: (0 Bewertungen)

Geht es um die neue Heizung, liegen Verbraucher nach Angaben der Sanitär-, Heizungs- und Klima-Handwerker mit Brennwertkesseln, die über Erdgas betrieben werden, in diesem Jahr voll im Trend. Wer sich dagegen für die erneuerbaren Energien entscheidet, kann dem Trend des Jahres mit Wärmepumpen und Solarthermie-Anlagen nachjagen. Schwieriger sieht es dagegen bei der Biomasse aus, die so gar nicht im Trend liegt. In den nächsten Jahren erwarten Experten sogar einen rasanten Rückbau der Biomasseanlagen, da für viele von ihnen die einstigen Förderungen auslaufen.

Diese Daten gehen aus einer  Online-Umfrage der co2online GmbH aus Berlin hervor, bei der insgesamt 300 Handwerker befragt wurden. Gut die Hälfte von ihnen (48 Prozent) gab an, dass sie von einer weiter steigenden Nachfrage nach Gas-Brennwertkesseln im Jahr 2016 ausgehen.

Was die Umfrage zu den Heizungstrends 2016 noch hervorbrachte

Dass die Nachfrage nach Gas-Brennwertkesseln sinken wird, glauben dagegen nur drei Prozent der befragten Handwerker. Einen Rückgang erwarten die Handwerker jedoch bei der Nachfrage nach Öl-Brennwertkesseln. Diese Einschätzungen können sie auch durch die vielen Vorteile, die etwa der Gas-Brennwertkessel mit sich bringt, eindrucksvoll belegen:

  1. Gas-Brennwertkessel arbeiten sehr effizient
  2. Gas-Brennwertkessel lassen sich platzsparend aufstellen
  3. Gas-Brennwertkessel können ohne aufwändige Umbauarbeiten schnell in Betrieb genommen werden
  4. Die Gaspreise sind seit Jahren stabil

Erneuerbare Energien gewinnen an Bedeutung

Ebenfalls sagen die befragten Handwerker den Wärmepumpen und Solarthermie-Anlagen für das laufende Jahr positive Entwicklungen voraus. Beide Technologien basieren auf den erneuerbaren Energien, die zunehmend an Bedeutung gewinnen und werden laut der aktuellen Umfrage auch vom Verbraucher stark nachgefragt.

Als einen der stärksten Trends beurteilten die Befragten dagegen die kontrollierte Wohnraumlüftung. Fast jeder zweite befragte Handwerker (42 Prozent) gab an, dass die Nachfrage nach dieser Technologie künftig steigen wird. Insbesondere bei neu errichteten Gebäuden kommt die kontrollierte Wohnraumlüftung zum Einsatz. Sie hilft dabei, die hohen energetischen Standards ohne das Auftreten etwaiger negativer Nebenwirkungen einzuhalten. Ebenfalls stellte sich bei der aktuellen Umfrage zu den Heizungstrends heraus, dass kaum Chancen auf steigende Absätze bei Biomasseanlagen zu erwarten sind.

Die co2online GmbH wird Ende April 2016 wieder zum Handwerkertag nach Weimar einladen. Bereits jetzt steht fest, dass das Thema effiziente Heiztechnik auf dem nächsten Handwerkertag eine zentrale Rolle spielen wird.



Diesen Artikel empfehlen:






Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Haustechnik Artikel:

- Wie geht es weiter in Sachen Antriebe und Brennstoffe?
- Tipps für das Energiesparen im Sommer

Ähnliche Fachberichte:

- Das beste Brennholz für Ofen oder Kamin - verschiedene Holzarten stehen zur Wahl
- Das Heizungswasser beeinflusst Leistung und Lebensdauer von Heizsystemen



nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Das sind die Heizungstrends 2016:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Wie geht es weiter in der Energieberatung
12.09.2017 | 226 Aufrufe

Pressemitteilung Frühzeitiger Heizungspumpentausch
24.04.2017 | 449 Aufrufe

Effizienzhaus Plus als Ziel
28.07.2016 | 279 Aufrufe

Energiesparhaus bauen: Energiesparen heißt nicht Geld sparen!
08.06.2016 | 252 Aufrufe

Datenschutz und Datensicherheit im Smart Home: Sicherheit ist machbar!
04.12.2015 | 528 Aufrufe