Zum Inhalt springen

Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen an der Börse

Thema: Finanzen | 15.02.2016 | Aufrufe: 136 | Bewertung: (0 Bewertungen)

Immer mehr nachhaltig wirtschaftende Unternehmen treibt es an die Börse, können sie doch hier ihr Kapital aufstocken, um den nachhaltigen Grundgedanken ihrer Geschäftsideen weiter Rechnung zu tragen. Auch die Anleger wissen nachhaltig wirtschaftende Unternehmen immer mehr zu schätzen, versprechen sie doch ein reines Gewissen und ein gutes Gefühl trotz der Jagd nach den hohen Renditen. Jüngstes Beispiel dafür sind zwei Renten-ETFS von iShares, die über Xetra und die Börse in Frankfurt handelbar sind. Seit dem 12. Januar sind die ETFS

  • iShares Sustainable Euro Corporate Bond 0-3y UCITS ETF und
  • iShares Euro Corporate Bond BBB-BB UCITS EF

am Markt handelbar.

Was können die neuen nachhaltigen ETFS?

Mit dem iShares Sustainable Euro Corporate Bond 0-3y UCITS ETF bekommen die Anleger Zugang zur Wertentwicklung von Unternehmensanleihen. Diese wurden in Euro ausgegeben und haben eine Restlaufzeit von bis zu maximal drei Jahren. Außerdem sind sie mit einem fixen Kupon ausgestattet. Allerdings kommen für den dem ETF zugrunde liegenden Index nur ganz bestimmte Emittenten in Betracht. Sie müssen verantwortungsvoll investieren, und zwar nach ESG-Kriterien. Die Investitionen in

  • Umwelt,
  • Soziales und
  • Unternehmensführung

müssen stets den ESG-Kriterien entsprechen und so umgesetzt werden.

Beim iShares Euro Corporate Bond BBB-BB UCITS EF geht es ebenfalls um Unternehmensanleihen, die in Euro ausgegeben wurden. Sie müssen eine Bewertung von BBB oder BB bzw. gleichwertig aufweisen. Ebenfalls ist ein Kupon vorgeschrieben, der allerdings sowohl fix als auch variabel sein darf.

Gehandelt werden können beide ETFS über die Frankfurter Börse und Xetra, wobei letztere Handelsplattform beliebter ist. Derzeit werden dort insgesamt 1.121 ETFs gehandelt. Das durchschnittliche Handelsvolumen pro Monat liegt bei elf Milliarden Euro. Damit ist Xetra der führende Handelsplatz für ETFs aller Art.

Warum sollten Anleger in nachhaltige ETFs investieren?

Anleger wissen die Vorteile nachhaltiger ETFs zunehmend zu schätzen. Sie können damit ihre eigenen Anforderungen an nachhaltige Investitionen und Unternehmensführung auch bei ihren Geldanlagen berücksichtigen. Sie können vermehrt auf grüne Unternehmen setzen oder auch einfach wenig ansprechende Unternehmen meiden, die etwa mit Kinderarbeit, Rüstungsindustrie und Co. ihr Geld verdienen. So wird das eigene Gewissen erleichtert und gleichzeitig versprechen die nachhaltigen Anleihen und ETFs attraktive Renditen.



Diesen Artikel empfehlen:






Ähnliche Finanzen Artikel:

- Heiztechnik mit hohen Ansprüchen an Hygiene
- Jaske & Wolf und Viessmann vereinbaren Kooperation

Ähnliche Fachberichte:

- Stroh als Brennstoff für Kleinfeuerungsanlagen - Ein neuer Ansatz für die nachhaltige Energiegewinnung
- Nachhaltige Dämmstoffe - Ihre Eigenschaften und gesetzliche Bestimmungen



nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Nachhaltig wirtschaftende Unternehmen an der Börse:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Startschuss für V-LEEN
14.01.2016 | 426 Aufrufe

Ausschreibungen von erneuerbaren Energien – Rechtliche Grundlagen und Anforderungen an die Finanzierungsstruktur
25.11.2015 | 419 Aufrufe

Anreizregulierungsverordnung für Stromleitungsnetze: Strukturen, Regulierung und Finanzierung
25.11.2015 | 429 Aufrufe

Führende Speicherkonferenzen schließen sich zusammen
26.10.2015 | 573 Aufrufe

Cashflow-Modellierung von Windenergieprojekten – dbw akademie Seminar in Berlin
14.10.2015 | 441 Aufrufe