Zum Inhalt springen

EnEV 2016: Gesetzliche Anforderungen für energiesparendes Bauen werden verschärft

Thema: Energiesparend Bauen | 28.09.2015 | Aufrufe: 772 | Anzeige

Die Anforderungen der Energieeinsparverordnung werden verschärft. Massivhäuser von Town & Country Haus entsprechen bereits jetzt den neuen Energiesparstandards - so sind Bauherren auf der sicheren Seite. Town & Country Haus gelingt es jedoch immer wieder seine Energiesparhäuser nicht nur effizient und nachhaltig, sondern vor allem auch für Normalverdiener bezahlbar zu gestalten.

„Der Bau eines Energiesparhauses ist natürlich aufgrund der geringeren Energiekosten sinnvoll. Zugleich ist es Pflicht. Die zunehmende Verschärfung der gesetzlichen Vorgaben ist jedoch eine Herausforderung, denn energiesparendes Bauen hat seinen Preis. Town & Country Haus gelingt es jedoch immer wieder seine Energiesparhäuser nicht nur effizient und nachhaltig, sondern vor allem auch für Normalverdiener bezahlbar zu gestalten“, sagt Jürgen Dawo, Gründer von Town & Country Haus, Deutschlands meistgekauften Markenhaus.

Schon seit einigen Jahren gibt es staatliche Energiesparauflagen für Bauherren, die sich zunehmend verschärfen. Seit dem Jahr 2002 wird die Ökobilanz von Energiesparhäusern auf Basis der Energieeinsparverordnung (EnEV) beurteilt. Mit dem Jahresprimärenergiebedarf wird festgelegt, wie hoch der gesamte Energiebedarf für Heizung, Warmwasser, Lüftung und Kühlung eines Gebäudes maximal sein darf. Zudem wird bewertet, wie effizient die Gebäudehülle eines Hauses ist. Die zulässigen Höchstwerte orientieren sich dabei an den Verbrauchswerten eines Referenzgebäudes.

Ab dem 1. Januar 2016 steigen die Primärenergiestandards für neugebaute Häuser um 25 Prozent. Auch das Verhindern von Wärmeverlusten durch die Gebäudehülle, der sogenannte Transmissionswärmeverlust, muss um bis zu 20 Prozent verbessert werden. „Unser Massivhaus-Angebot entspricht bereits jetzt den Vorgaben der EnEV 2016. So sind unsere angehenden Bauherren auf der sicheren Seite. Denn kommt es zu Verzögerungen im Planungsablauf und kann dadurch der Bauantrag erst im Januar 2016 gestellt werden, entstehen ungeplante Mehrkosten. Das wollen wir in jedem Fall vermeiden“, erklärt Dawo.

Um die neuen Anforderung der EnEV 2016 zu erfüllen, ist im Standardpreis für jedes Town & Country Massivhaus ab sofort der Eco-Baustein 1 inklusive. Dieser enthält unter anderem eine hocheffiziente Heiztechnik in Form einer Gas-Brennwerttherme, die mit einer dezentralen Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung und einem solaren Warmwasserspeicher kombiniert wird. „Mit unseren Eco-Bausteinen können Bauherren ihr Energiesparhaus nach ihren Vorstellungen gestalten. Ob Energiespar-Basis-Paket mit optimalem Preis-Leistungsverhältnis, KfW-Effizienzhaus oder Passivhaus - da ist für jedes Budget etwas dabei,“ erklärt Jürgen Dawo von Town & Country Haus.

Zum Town & Country Anbieterprofil >>

Diesen Artikel empfehlen:




Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Energiesparend Bauen Artikel:

- DEPV: Blauer Engel als Nachweis für saubere Holzfeuerungen hat ausgedient
- Projektinfo robuste Pumpen

Ähnliche Fachberichte:

- Nachhaltige Dämmstoffe - Ihre Eigenschaften und gesetzliche Bestimmungen
- 7 Tipps zum Bauen von energiesparenden Häusern



Hier versenden Sie den Artikel EnEV 2016: Gesetzliche Anforderungen für energiesparendes Bauen werden verschärft:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?