Zum Inhalt springen

Kongress: "EST 2015 - Energy, Science and Technology" in Karlsruhe

Thema: Erneuerbare-Energie | 21.04.2015 | Aufrufe: 201 | Anzeige

Die internationale Energieforschung hat eine neue Plattform. Vom 20. bis 22. Mai 2015 lädt der Kongress „EST 2015 - Energy, Science and Technology“ erstmals ins Kongresszentrum Karlsruhe ein. Schwerpunkte sind Erneuerbare Energien, Energieeffizienz sowie Energiesysteme und -speicherung. Der Kongress mit seiner Fachmesse bietet Wissenschaftlern und Ingenieuren aus der ganzen Welt einen Treffpunkt, um sich über die neuesten Forschungsergebnisse und Entwicklungen von Energiesystemen auszutauschen.

Einen Teil des Programms bilden die beiden etablierten Energiekongresse „EnMat“ und „E2C“, die erstmals unter dem Dach des EST 2015 stattfinden. Das Karlsruher Institut für Technologie (KIT) ist mit seinem Zentrum „Energie“ inhaltlicher Partner und gestaltet einen weiteren Part des Kongressprogramms. Erwartet werden rund 800 internationale Teilnehmer.

Starke Partner stehen hinter EST 2015

Insgesamt erfährt die Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH als Veranstalterin Unterstützung von sechs starken Partnern: DECHEMA – Gesellschaft für Chemische Technik und Biotechnologie, DGM – Deutsche Gesellschaft für Materialkunde, E-MRS – European Materials Research Society, EPS – European Physical Society, EuCheMS – European Association for Chemical and Molecular Science und KIT. Vertreter von allen Partnern beschlossen die Durchführung des EST 2015 im Mai bei einem strategischen Treffen im Karlsruher Rathaus.

„Der Kongress EST 2015 bündelt die Fachkompetenzen starker Partner aus dem Energiebereich und kann so die Top-Themen der Energieforschung aufzeigen. Zudem liefert der EST 2015 mit seiner internationalen Ausrichtung einen weiteren Beitrag zur Positionierung Karlsruhes als führenden Standort für Wissenschaftskongresse in Deutschland“, sagte Britta Wirtz, Geschäftsführerin der Karlsruher Messe- und Kongress-GmbH.

Dr. Karl-Friedrich Ziegahn, Bereichsleiter am KIT und zuständig für das KIT-Zentrum Energie, erklärte beim Strategietreffen: „Das Karlsruher Institut für Technologie zählt zu den führenden Energieforschungszentren in Europa mit einer exzellenten Erfolgsgeschichte in verschiedenen Bereichen der Energieforschung. Das KIT unterstützt den Kongress, um eine Plattform zu schaffen, die einen inspirierenden, interdisziplinären Dialog zwischen Wissenschaft, Industrie, Politik und weiteren Stakeholdern ermöglicht.“

Die DECHEMA und die DGM planen die dritte Ausgabe der „EnMat“ (International Conference on Materials for Energy) im Rahmen des EST 2015 durchzuführen. Dr. Florian Ausfelder, bei der DECHEMA zuständig für Forschungsförderung und Tagungen, zum EST 2015: „Wir sind davon überzeugt, dass Wissenschaft und Technologie eine Schlüsselposition für die Lösung der Herausforderungen im Energiebereich inne haben. Dieser Kongress hat das Potential, die Zukunft zu gestalten“.

Mit der „E2C“ wird die zweite etablierte Veranstaltung unter dem Dach des EST 2015 stattfinden. Diesen Teil des Kongresses gestalten die Partner E-MRS, EPS und EuCheMS inhaltlich. Dr. Abdelilah Slaoui, Forschungsdirektor E-MRS, konstatierte: „Die europäische Materialforschungsgesellschaft hat das Ziel, die neuesten weltweiten Erkenntnisse der Materialforscher bekannt zu machen und deren wirtschaftliche Verwertungsmöglichkeit aufzuzeigen, um dadurch der europäischen Wirtschaft Nutzen zu bringen. Die Entwicklung innovativer Materialien für den Energiebereich ist einer der Schwerpunkte. Deshalb wird der mit anderen Organisationen gemeinsam veranstaltete Kongress EST 2015 eine hohe Sichtbarkeit der vielfältigen Aktivitäten von Forschern und Firmen in diesem Gebiet ermöglichen."

Weitere Infos zum Termin finden Sie hier >>> und im Kongresskalender bei energieportal24.de

Diesen Artikel empfehlen:




Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Erneuerbare-Energie Artikel:

- Tipps für das Energiesparen im Sommer
- Sicherer Einsatz von Wasserstoff

Ähnliche Fachberichte:

- Das beste Brennholz für Ofen oder Kamin - verschiedene Holzarten stehen zur Wahl
- Nachhaltige Dämmstoffe - Ihre Eigenschaften und gesetzliche Bestimmungen



Hier versenden Sie den Artikel Kongress: "EST 2015 - Energy, Science and Technology" in Karlsruhe:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


18. RENEXPO® mit zweitem Kongress zu EEG-Ausschreibungen
14.06.2017 | 210 Aufrufe

Zahlreiche engagierte Umsetzer der Energiewende tagen im November 2017 in Kassel
09.06.2017 | 254 Aufrufe

Bald zahlreiche neue Regeln für Gebäude
01.11.2016 | 223 Aufrufe

17. RENEXPO® mit erstem Kongress zu EEG-Ausschreibungen
21.07.2016 | 565 Aufrufe

Next Kraftwerke weitet Virtuelles Kraftwerk nach Polen aus
16.06.2016 | 514 Aufrufe