Zum Inhalt springen

Wie kommen wir aus der E-Auto-Misere wieder raus?

Thema: Elektrofahrzeuge | 07.02.2015 | Aufrufe: 868 | Bewertung: (2 Bewertungen)

Bereits veröffentlicht sind die Zahlen des Kraftfahrtbundesamt. Hier wurde bekannt, dass es im Jahr 2014 nur 8.522 neu zugelassene Elektroautos gab. Das ist schlichtweg zu wenig, wenn man die hohen Ziele der Bundesregierung bedenkt. Die Bundesregierung hält weiter an ihrem Ziel fest, bis zum Jahr 2020 eine Million zugelassene E-Autos zu haben. Inzwischen wirken die Zahlen der Statistiken dazu aber sehr ernüchternd. Eigentlich wäre der Anreiz gegeben, denn es gab im letzten Jahr 17 neue Serienmodelle auf dem Markt - eine mangelnde Auswahl kann also nicht der Grund sein.

Schließlich dürfte es dennoch unmöglich sein, das hohe Ziel zu verwirklichen, es sei denn, es gibt zusätzliche Anreize oder Förderungen – das sieht zumindest die Nationale Plattform Elektromobilität so.

Wie sehen die derzeitigen Vorteile aus?

Entscheidet sich der Autokäufer jetzt für ein Elektromobil, dann kann sich über folgende Punkte bereits freuen:

  • Entlastungen bei der Kfz-Steuer
  • Entlastungen bei der Dienstwagensteuer

Darüber hinaus ist derzeit ein Kabinettsentwurf existent, in dem folgendes vorgeschlagen wird:

  • freie Fahrt auf Busspuren
  • reservierte Parkplätze

Umgesetzt werden soll das mit Hilfe von Sonderkennzeichen für Elektroautos.

Weitere Förderungen?

Insgesamt aber wird es sicherlich nicht reichen, den Verbraucher von der Notwendigkeit des Besitzes eines Elektrofahrzeuges zu überzeugen. Das sehen auch die Vertreter der Autoindustrie und die Wirtschaftsminister der Länder so. Es sollten grundlegende und einschneidende Dinge verändert werden:

  • Schaffung staatlicher Kaufanreize
  • finanzielle Förderungen für Privatverbraucher
  • laut Niedersachsens Wirtschaftsminister Olaf Lies wäre eine Kaufprämie von 5.000 Euro sinnvoll
  • möglich wären neue Abschreibungsregeln für gewerbliche Fahrzeuge
  • innovative Lösungen für die Ladetechnologien

Was sich die Bundesregierung davon auf die Fahne schreibt und wie sich der Markt der Elektromobilbranche weiter entwickelt, bleibt mit Spannung abzuwarten.

Diesen Artikel empfehlen:






Ähnliche Elektrofahrzeuge Artikel:

- Wie geht es weiter in Sachen Antriebe und Brennstoffe?
- Solarthermie für Wohnhäuser – Praxistest des Umweltministeriums

Ähnliche Fachberichte:

- Wie man Strom spart und dabei nicht nur den Geldbeutel, sondern auch gleichzeitig die Umwelt schont.
- Wie steigende Spritpreise uns kalt lassen können



nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Wie kommen wir aus der E-Auto-Misere wieder raus?:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Vom mobilen zum stationären Energiespeicher: EVA Fahrzeugtechnik GmbH treibt die Energiewende an
13.01.2017 | 438 Aufrufe

TAB-Fachforum 2017
05.09.2016 | 508 Aufrufe

ELEKTROFAHRZEUGE IM ARBEITSALLTAG
01.06.2016 | 525 Aufrufe

Conference on Future Automotive Technology (CoFAT)
26.04.2016 | 574 Aufrufe

Plug-In-Hybride und Range Extender
13.02.2016 | 447 Aufrufe