Zum Inhalt springen

In Thüringen wird ab sofort auch Solarthermie gefördert

Thema: Solarwärme | 11.03.2014 | Aufrufe: 2816 | Bewertung: (0 Bewertungen)

Der Freistaat Thüringen will in der Energiewende möglichst weit vorne mitmischen. Deshalb gibt es hier schon seit längerem das 1.000-Dächer-Programm für Photovoltaikanlagen. Nun sollen auch Solarthermie-Anlagen gefördert werden. Förderfähig sind dabei divrse Zielgruppen.

Die folgenden Gruppen sind förderfähig:
  • kommunale Zweckverbände,
  • Gebietskörperschaften,
  • gemeinnützige Organisationen und
  • Bürgergenossenschaften
sowie deren Betriebe und Einrichtungen. Dabei werden Solarthermie-Anlagen gefördert, die der Wärmeversorgung oder der Brauchwassererwärmung dienen. Zusätzlich sollen Photovoltaik-Solarthermie-Hybridanlagen gefördert werden. Die Förderung beträgt bis zu 30 Prozent der Investitionskosten und ist auf 100.000 Euro pro Projekt begrenzt.

Solarthermie soll vorangetrieben werden

In Thüringen ist man schon heute recht gut aufgestellt, was die Energiepolitik angeht. Der Anteil der erneuerbaren Energien am Endenergieverbraucht beträgt bereits ein Fünftel, beim Stromverbrauch sind es 28 und bei der Wärmeerzeugung 25 Prozent. Dennoch sei hier ein sehr großes Potenzial noch nicht ausgeschöpft. So beruhe gerade in Thüringen mehr als die Hälfte des Energieverbrauchs (53 Prozent) auf der Wärmeerzeugung.

Bisher ist Thüringen bei der Wärmeerzeugung durch Biomasse bereits sehr gut aufgestellt. Allerdings gibt es hier kaum noch Ausbaupotenziale, weshalb man sich entschlossen habe, die Wärmeerzeugung mittels Solarthermie weiter zu fördern, um neue Anreize zu schaffen. Andernfalls fürchtet man, könne das Ziel, ein Drittel der Wärmeerzeugung bis 2020 aus erneuerbaren Energien zu erhalten, verfehlt werden.

Hoffnung auf ähnliche Erfolge wie beim 1.000-Dächer-Programm

In Thüringen erhofft man sich von der neuen Solarthermie-Förderung ähnliche Erfolge, wie bereits beim 1.000-Dächer-Programm. In diesem 2010 aufgelegten Programm sind bereits 261 PV-Projekte mit insgesamt 4,5 Millionen Euro gefördert wurden. Alleine im vergangenen Jahr kamen 56 neue Projekte hinzu. Die 4,5 Millionen Euro Förderung führten zu Investitionen in Höhe von 33 Millionen Euro insgesamt.

Damit zeigt sich, dass ein Euro Förderung in Thüringen Investitionen von sieben Euro nach sich ziehe, ein sehr gutes Ergebnis. Ähnlich positive Ergebnisse erhofft man sich nun auch von der neu angestoßenen Förderung der Solarthermie.

Diesen Artikel empfehlen:






Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Solarwärme Artikel:

- Solarthermie für Wohnhäuser – Praxistest des Umweltministeriums
- "Moosburger Förderprogramm für Solarwärme" - ein gutes Beispiel

Ähnliche Fachberichte:

- Attraktive Programme zur Förderung von Solarthermie



nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel In Thüringen wird ab sofort auch Solarthermie gefördert:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?