Zum Inhalt springen

Wasserkraft ist vielfältig einsetzbar

Thema: Wasser | 09.07.2012 | Aufrufe: 7315 | Bewertung: (2 Bewertungen)

Wenn man bedenkt, dass die Wasserkraftanlagen hierzulande aktuellen Untersuchungen zufolge pro Jahr etwa 25 Milliarden kW Strom produzieren, so ist dies durchaus eine gute Nachricht. Immerhin macht das nach Meinung des Bundesumweltministeriums einen Anteil von 3,4 % an der Stromerzeugung in Deutschland aus.

Im Hinblick auf das entsprechende Potenzial bei erneuerbaren Energien ergibt sich somit ein Anteil von 23,6 %. Und wenn es in diesem Zusammenhang um die Verringerung des weltweiten CO²-Ausstoßes geht, ist sogar von einer Reduzierung in Höhe von 22,6 Millionen Tonnen die Rede! Angesichts dessen wird rasch deutlich, welche Bedeutung die Kraft des Wassers nach wie vor für den Menschen hat.

Auch die Industrie profitiert


Kamen früher noch Windmühlen und Aquädukte zum Einsatz, um Gerätschaften und Maschinen in Betrieb zu nehmen, so sind an ihrer statt heute mehr als 7.500 Kleinwasserkraftanlagen aktiv. Diese produzieren jeweils etwa 1.000 kW Strom und machen demgemäß fast 10 % des gesamten Wasserkraftstroms aus. Fachleuten zufolge nimmt die Wasserenergie mit den derzeit 354 Anlagen deutschlandweit den zweiten Platz bei den erneuerbaren Energien ein. Allerdings liegen diesbezüglich vor allem die südlichen Bundesländer weiter vorn. Das kann laut dem Bundesverband Erneuerbare Energien e.V. unter anderem dadurch begründet werden, dass die Gefälle der Alpenausläufer in diesem Bereich wohl die besten Bedingungen schaffen.

Modernisieren schafft neue Möglichkeiten


Läge das Augenmerk aber verstärkt auf dem Aspekt der Modernisierung, sei es durchaus möglich, das Leistungspotenzial der Wasserkraftwerke um satte 220 Megawatt zu steigern. So würde es zum Beispiel Sinn machen, veraltete bzw. stillgelegte Anlagen zu sanieren und erneut in Betrieb zu nehmen. Wissenswert ist, dass Wasserkraftwerke, deren Leistungsumfang bei unter 5 Megawatt liegt, oftmals 50 Jahre und älter sind. Handlungsbedarf ist demgemäß sehr wohl erforderlich; entsprechende Möglichkeiten sind dank der Reform des Erneuerbare-Energien-Gesetzes durchaus gegeben. Denn auf diese Weise könnte die Wasserkraft hierzulande noch vielversprechender und wirtschaftlicher ausgeschöpft werden. Nur - würden derartige Maßnahmen allerdings tatsächlich in die Tat umgesetzt, so dürfen die gewässerökologischen Gegebenheiten freilich auf keinen Fall ins Hintertreffen geraten. Eine Gratwanderung?


Autor: AB

Diesen Artikel empfehlen:







nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Wasserkraft ist vielfältig einsetzbar:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Kompakte Wärmepumpen-Heizzentrale von Ovum Heiztechnik optimiert PV-Strom-Eigenverbrauch
20.10.2017 | 153 Aufrufe

Schalterprogramm Gira TX_44: Design für innen und außen
10.10.2017 | 161 Aufrufe

my-PV präsentiert Speicherlösung für autarke Solarstromanlagen
05.10.2017 | 168 Aufrufe

4-noks bringt neuen Leistungsbegrenzer für die Warmwassererzeugung mit überschüssigem Solarstrom auf den Markt
04.09.2017 | 243 Aufrufe

my-PV überzeugt Wechselrichter-, Speicher- und Smarthome-Anbieter
31.08.2017 | 300 Aufrufe