Zum Inhalt springen

Die hauptsächlichen Bereiche der CO²-Emissionen

Thema: Sonstiges | 18.06.2010 | Aufrufe: 2485 | Bewertung: (0 Bewertungen)

In Deutschland werden jährlich pro Einwohner ungefähr 11.000 kg des Teibhausgases Kohlendioxid produziert. Den Hauptanteil mit 2.750 kg hat daran das Konsumverhalten. Der Privatkonsum fällt dabei mit 760 kg ins Gewicht. In diesen Bereich gehören Textilien, Bekleidung und Lederwaren. Bei der Herstellung eines Pullovers aus Baumwolle entstehen 10 Kilogramm des Gases. Weiterhin fallen chemische Erzeugnisse, Medikamente, Elektrogeräte, Tabakwaren, Möbel, Schmuck, Sportgeräte und Spielwaren, sowie Papier- und Druckerzeugnisse unter den Bereich Konsum.

Schon bei einer einzigen Tageszeitung entstehen 300 Gramm und bei dem Futter für einen Hund sind es jährlich 950 kg. Die Dienstleistungen aus Groß- und Einzelhandel, Autoteile, Reparaturen, Entsorgung, Banken, Versicherungen, Kultur, Sport und Unterhaltung, Hotels und Gaststätten stellen knapp zwei Tonnen CO² auf die Waage. Bei einem eintägigen Musikfest entstehen 60 kg und selbst die Herstellung eines Cheeseburgers erzeugt vier Kilogramm des Gases.

Im Bereich Ernährung werden insgesamt 1650 Kilogramm CO²-Emissionen festgestellt. Auf Fleisch und Milchprodukte entfallen hier die Hauptemissionen mit 429 kg für Fleisch und 644 kg für Molkereierzeugnisse. Butter ist das Lebensmittel mit der höchsten CO²-Rate von 6 Kilogramm pro 250 Gramm. Zum Ernährungsbereich werden bei den Emissionen noch die Süßwarenproduktion, Backwaren, kalte Getränke, Obst, Gemüse, sowie der Transport der Lebensmittel gerechnet. Interessant zu wissen ist, dass für jedes Kilogramm spanischer Gewächshaustomaten, die in Deutschland verkauft werden, 400 Gramm CO² anfallen.

Die Öffentlichen Dienstleistungen des Staates machen 1,24 Tonnen und der Verkehr 2,52 Tonnen CO² aus. Dabei werden durch Flugzeuge 850 kg, das entspricht etwa einem Hin- und Rückflug von Berlin nach Mallorca, durch Autos und Motorräder 1.560 kg und durch den öffentlichen Personennah- und Fernverkehr und der Bahn 110 kg des Gases produziert.

Für das Heizen und die Warmwasserbereitung fallen ungefähr 2.000 kg ins Gewicht. 300 kg CO² können eingespart werden, wenn die Temperatur zur Heizung einer Wohnung um ein Grad Celsius gesenkt wird.

Beim Stromverbrauch durch Kochen, Bügeln, Waschen, Beleuchtung, Computer, Fernseher und andere Haushaltsgeräte kommen 750 kg CO²-Emissionen zusammen.

2.000 bis 3.000 kg des Gases Kohlendioxid können durch einen Verzicht auf Flugreisen, bessere Isolierung der Häuser jährlich eingespart werden.


Quelle: Energiedepesche 1-2010

Autorin: Anke Nitschke


Diesen Artikel empfehlen:






Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Sonstiges Artikel:

- Wie geht es weiter in Sachen Antriebe und Brennstoffe?
- Tipps für das Energiesparen im Sommer

Ähnliche Fachberichte:

- Stroh als Brennstoff für Kleinfeuerungsanlagen - Ein neuer Ansatz für die nachhaltige Energiegewinnung
- Autogas bleibt weiterhin die Spritsparalternative



nutzlos nutzlos
brauchbar brauchbar
nützlich nützlich
interessant interessant
sehr interessant sehr interessant


Hier versenden Sie den Artikel Die hauptsächlichen Bereiche der CO²-Emissionen:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Luxus Rentnerparadies in den Tropen für 6,25 pro Tag.
16.07.2012 | 56 Aufrufe

Ein Traum von Haus | Hausbesichtigung am 2./3. Juni in 16341 Panketal
30.05.2012 | 34 Aufrufe

Eisblumen an den Wänden: In vielen Baudenkmälern ist es viel zu kalt
22.03.2011 | 389 Aufrufe

Bundesgerichtshof zur Sicherheitenvereinbarung in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen eines Fertighausanbieters
27.05.2010 | 1144 Aufrufe

Fit für die HOAI 2009 und DBD Regionalpreise - Bessere Kostenermittlung mit CALIFORNIA 3000 Version 10.1
24.09.2009 | 601 Aufrufe