Zum Inhalt springen

Photovoltaikanlagen auf Asbestzementdächern

Thema: Photovoltaik | 24.05.2007 | Aufrufe: 5848 | Anzeige

Die Errichtung von Photovoltaikanlagen auf einem Asbestdach ist als genehmigter Ausnahmetatbestand grundsätzlich möglich!

Voraussetzung für die Erteilung einer Ausnahmegenehmigung ist eine "unverhältnismäßige Härte". Eine solche liegt zum Beispiel u.a. vor, wenn Dach und Gebäude in einem ausreichend guten Erhaltungszustand sind, um die Standzeit der Anlage (bis zu 30 Jahre) zu gewährleisten. Hintergrund ist: die Behörden wollen keine "Sanierungsruinen" als "Ständer" für Solaranlagen.

Die Regelung der "unverhältnismäßigen Härte" (siehe Ausführung dazu im Niedersachasenerlass) gilt übrigens seit Inkrafttreten der neuen Gefahrstoffverordnung bundesweit !

Weitere Voraussetzung ist, dass die Arbeiten am Dach selbst (Befestigung der Unterkonstruktion, Bohren von Löchern) grundsätzlich nur von Personen durchgeführt werden, die einen Sachkundenachweis nach TRGS 519 haben (Technische Regeln für Gefahrstoffe). Hier wird zukünftig der Besuch eines zweitägigen, staatlich anerkannten Sachkundelehrgangs (mit Prüfung) gem. TRGS 519, Anlage 4 verlangt werden.

Das Umweltinstitut Offenbach bietet regelmäßig bundesweit staatlich anerkannte zweitägige Lehrgänge nach TRGS 519, Anlage 4 an. Dort erhalten Sie auch eine Garantie, dass Sie die Abschlussprüfung bestehen und das Haus mit dem Sachkundenachweis in der Hand verlassen. Ebenso stehen Ihnen Spezialisten auch nach dem Lehrgang mit einer Hotline für auftretende Probleme (technischer Art oder mit Behörden!) zur Verfügung.

Weitere Informationen unter:
www.umweltinstitut.de
Der Erlass des Landes Niedersachsen kann beim Umweltinstitut Offenbach angefordert werden (Tel.: 069/810679).

Diesen Artikel empfehlen:




Ähnliches im Wissensbereich:

Ähnliche Photovoltaik Artikel:

- Alternative Speichermöglichkeiten im Salz?
- SMA Solar will mit Tesla zusammenarbeiten

Ähnliche Fachberichte:

- Dach: Photovoltaikanlagen / Solarziegel



Hier versenden Sie den Artikel Photovoltaikanlagen auf Asbestzementdächern:

Name Absender

E-Mail Absender

Name Empfänger

E-Mail Empfänger

ANTI-SPAM Frage:
Welche Farbe hat ein türkisfarbener Himmel?


Kompakte Wärmepumpen-Heizzentrale von Ovum Heiztechnik optimiert PV-Strom-Eigenverbrauch
20.10.2017 | 153 Aufrufe

Energiemanager verbessert automatisch die Energiebilanz
18.07.2017 | 301 Aufrufe

Brauchwasser-Wärmepumpe Europa 333 Genius mit zahlreichen Innovationen und Bestwerten in Buchs
18.07.2017 | 264 Aufrufe

18. RENEXPO® mit zweitem Kongress zu EEG-Ausschreibungen
14.06.2017 | 212 Aufrufe

Intersolar Europe: my-PV etabliert sich als Marktführer im Bereich Warmwasser mit Photovoltaik und schließt Vertriebspartnerschaft für den italienischen Markt
09.06.2017 | 222 Aufrufe